Die Beta­Kon­fe­renz von KREA­TIVES SACHSEN ist das Netz­wer­ke­vent für Kultur- und Krea­tiv­schaf­fende. 2020 werfen wir bei der mitt­ler­weile dritten Beta­Kon­fe­renz einen Blick in die Zukunft und spre­chen über die Anpas­sungs­fä­hig­keit der Krea­tiv­szene und neu erlernte Fähig­keiten.

In 3 x 3 Sessions in unter­schied­li­chen Formaten disku­tieren wir über neue Perspek­tiven durch die Krise und über Stra­te­gien in Zeiten der Unsi­cher­heit. Zwischen dem vielen Input gönnen wir uns in der Brea­kout Session eine Auszeit und knüpfen beim gemein­samen Lunch neue Kontakte.

TICKETS

/// PROGRAMM

In abwechs­lungs­rei­chen Sessions blicken wir gemeinsam auf die letzten Monate und was wir aus dieser Zeit vonein­ander lernen können. Neben den neun inhalt­li­chen Sessions kann eine von fünf Brea­kout Sessions zum Entspannen, Netz­werken oder für frischen Input gewählt werden.

ZEITSaalRaum 1Raum 2
10:45 Uhr
Die Kunst des Schei­ternsDigital ist besser!?Frag die Hood 2.0
12:00 UhrKrea­tive als PioniereGemeinsam oder einsam? –
Perspek­tiven auf die Krise
Plan B – Stra­te­gien in
Zeiten der Unsi­cher­heit
16:15 Uhr#suppor­tyour­lo­cal­dealerGemeinsam in die ZukunftNeue Hori­zonte – ein
inter­na­tio­naler Blick
ZUM PROGRAMM

/// SPEAKER˟INNEN

Über 30 säch­si­sche und inter­na­tio­nale Speake­rInnen geben ihre Erfah­rungen weiter, disku­tieren auf dem Podium oder erar­beiten gemeinsam mit Euch neue Stra­te­gien.

ALLE SPEAKER

/// LOCA­TION

Die dritte KREA­TIVES SACHSEN /// Beta­Kon­fe­renz findet dieses Jahr im Audi-Bau in Zwickau statt. Das Gebäude ist eine ehema­lige Monta­ge­halle der Auto Union AG und des VEB Sach­sen­ring, die extra für die 4. Säch­si­sche Landes­aus­stel­lung “Boom. 500 Jahre Indus­trie­kultur in Sachsen” zu einem tempo­rären Museum für Indus­trie­kultur umge­baut wurde.

ZUR LOCA­TION

RÜCK­BLICK /// BETA­KON­FE­RENZ 2019

Mehr als 170 Teil­neh­me­rInnen aus der säch­si­schen Kultur- und Kreativ­wirtschaft kamen bei der KREA­TIVES SACHSEN /// Beta­Kon­fe­renz 2019 im LOFFT — Das Theater in Leipzig zusammen. In insge­samt neun Sessions gaben über 20 Speake­rInnen in unter­schied­li­chen Formaten prak­ti­schen bis philo­so­phi­schen Input rund um krea­tive Arbeit.