STADT, LAND, MUSIK – TALK MIT „DIE ARBEIT“

Neben den Großstädten Leipzig, Dresden und Chemnitz besitzt Sachsen auch in den ländlichen Gebieten eine aktive Popmusikszene. Im Gespräch mit der Band „DIE ARBEIT“ spricht Moderator, DJ und Autor Alexander Pehlemann darüber, welche Maßnahmen notwendig wären, um die ansässige Musikszene künstlerisch zu unterstützen und den ländlichen Raum attraktiver zu gestalten. Aber auch darüber, welche Chancen sich durch Leerstand, bspw. durch die Umwandlung in Proberäume oder Tonstudios, ergeben. „DIE ARBEIT“ wird uns außerdem Einblicke in ihre musikalische Sozialisation in der Lausitz geben und wie das Leben im ländlichen bzw. urbanen Raum die künstlerische Entwicklung und Musikkarriere beeinflusst.

Im Anschluss tritt die sorbische Rapperin Sophia Ziesch auf.

WANN? 30. September 2022 /// 18.30 /// ab 20.00 Uhr Konzert mit Sophia
WO? TELUX Hafenstube /// Straße der Einheit 20, 02943 Weißwasser

ANMELDEN

DIE ARBEIT
„DIE ARBEIT“ ist eine Musikgruppe aus Dresden, die deutschsprachigen Postpunk und Wave spielt. Das Quartett gründete sich Anfang 2018 und hat seitdem in sehr vielen Ecken Spuren hinterlassen. Nach ersten Single- und Videoveröffentlichungen kam es zur Zusammenarbeit mit den Tanz- und Theaterkünstlerinnen der JuWie Dance Company bei Performances im öffentlichen Raum. Ein Konzert im Festspielhaus Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste wurde aufgezeichnet und das entstandene Videomaterial für die szenische Begleitung einer Film- und Hörinstallation zum Jubiläumsjahr Arthur Schopenhauers verwendet. Auf zahlreichen Einzel- und Festivalkonzerten sowie Supportslots für FREUNDE DER ITALIENISCHEN OPER, WOLF MOUNTAINS, VIZEDIKTATOR und FRUSTRATIONS sowie einem Auftritt in der JVA Zeithain konnte „DIE ARBEIT“ mit ihrer Prosa und ihrem Timbre überzeugen und schnell Verbündete finden.

Im Februar 2020 erschien das Debütalbum Material auf UNDRESSED Records. Fans und Presse (u.a. Deutschlandfunk Kultur, VISIONS, Musikexpress) nahmen das Erstlingswerk lobend auf und proklamierten eine blühende Zukunft. So konnte das Album so gut überzeugen, dass die Erstpressung bereits nach wenigen Wochen ausverkauft war und als kommender Klassiker der Deutschen Post-Punk Geschichte betitelt wurde. Nach dem Release von Wandel am 08.04.2022 auf UNDRESSED Records gehen „DIE ARBEIT“ erneut auf Tournee, die sie unter anderem nach Wien, Hamburg, Köln, Berlin, Frankfurt und Leipzig führt. 

ALEXANDER PEHLEMANN
Alexander Pehlemann wurde 1969 in Berlin-Lichtenberg geboren. Tauschte die Karriere als Ringer beim Armeesportklub »Vorwärts« Frankfurt/Oder gegen popkulturelle Verwirrung zu DDR-Konditionen. Seit 1993 Herausgeber des »Zonic«, Magazin bzw. Almanach für »Kulturelle Randstandsblicke & Involvierungsmomente«, dabei mit Vorliebe in osteuropäische Subkulturzonen blickend. Autor, Kurator, DJ (Al-Haca Sound System), Kompiler, Journalist, Netzwerker. Seit 2009 in Leipzig-Connewitz stationiert, wo er Kulturny dom Lipsk/Salon Similde mitbetreibt und die Neue Sorbische Kunst propagiert.

SOPHIA ZIESCH
Sophia hinterfragt in ihren Rap-Texten traditionell-konservative Werte und will Rollenbilder aufbrechen. Und das auf Sorbisch – ihrer Muttersprache. Die sorbische Sprache gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen und wird heute vor allem in der Lausitz gesprochen. Da kommt Sophia ursprünglich her. In Berlin hat sie die sorbische all-female Hip-Hop-Crew Kolektiw Klanki gegründet.

WEITERE VERANSTALTUNGEN

MĚSTO, WJES, HUDŹBA – ROZMOŁWA ZE SKUPINU „DIE ARBEIT

Nimo w Lipsku, Drježdźanach a w Kamjenicy nadeńdźeš tež na kraju aktiwnu popowu hudźbnu scenu. Moderator, DJ a awtor Alexander Pehlemann rozmołwja so ze skupinu „DIE ARBEIT“ mjez druhim wo trěbnej podpěrje za tudyšu hudźbnu scenu a wo naprawach, kiž bychu atraktiwiće na kraju přinošowali. Zdobom narěči tež móžnosće, kotrež skići přetwar prózdnych twarjenjow na probowe rumnosće abo zwukowe studija. Wot hudźbnikow dale zhonimy wo jich hudźbnej socializaciji we Łužicy a kotry wliw ma žiwjenje na kraju abo w mjeńšich městach na wuměłske wuwiće a hudźbnu karjeru.

DIE ARBEIT

“Die Arbeit” je hudźbna skupina z Drježdźan, kotraž hraje němskorěčny postpunk a wave. W lěće 2018 załoženy kwartet je w mnohich směrach hižo slědy zawostajił. Po prěnich singlach a wozjewjenych widejach wuwi so zhromadne dźěło z wuměłcami na polu reje a dźiwadła Juwie Dance company we wobłuku zjawnych předstajenjow. Koncert na swjedźenskej žurli Hellerau – europske srjedźišćo wuměłstwow bu natočeny. Zhotowjeny widejowy material wužiwaše so za sceniski přewod filmoweje a słuchanskeje instalacije k jubilejnemu lětu Artura Schopenhauera. Na mnohich jednotliwych a festiwalnych koncertach kaž tež na wuměnje z Přećelemi italskeje opery, Wolf Mountains, Vizediktator a Frustrations ale tež na wustupje w jastwje Zeithain zamó “Die Arbeit” z jeje prozu a jeje wuprudźenjom přeswědčić a namaka tak spěšnje zwjazkarjow. W februarje lěta 2020 wuńdźe debitowy album Material pola Undressed Records. Fanojo a nowiny (mjez druhim Deutschlandfunk Kultur, VISIONS, Musikexpress) hódnoćachu prěničku chwalobnje a wěsćachu skupinje wuspěšny přichod. Album móžeše tak wuspěšnje přeswědčić, zo bě prěnje wudaće w běhu jenož někotrych tydźenjow wupředate a pomjenowa so na přichodneho klasikarja němskich post-punk stawiznow. Po releasu wot Wandel dnja 08.04.2022 na UNDRESSED RECORD dźe skupina “Die Arbeit” znowa na turneju, kotraž ju mjez druhim wjedźe do Wiena, Hamburga, Kölna, Berlina, Frankfurta a Lipska.

ALEXANDER PEHLEMANN

Alexander Pehlemann narodźi so 1969 w Berlinje-Lichtenbergu. Swoju karjeru jako wjerhar pola wojerskeho sportoweho kluba » Doprědka « we Frankobrodźe nad Wódru zaměni na popkulturne šmjatańcy k NDRskim kondicijam. Z lěta 1993 je wón wudawaćel » Zonic « magacina resp. almanacha „kulturne nakromne zhladowanje a wokomiki zapřijeća“, wěnujo so w nich wosebje wuchodoeuropskim subkulturam. Wón je awtor, kurator, DJ (Al-Haca Sound system), kompilowar, žurnalist a akter w syći. Wot 2009 je w měšćanskim dźělu Lipska, w Konjecach žiwy, hdźež wobhospodari Kulturny dom Lipsk/Salon Similde a Nowe serbske wuměłstwo propaguje.

PARTNER

2022-09-08T10:56:03+02:00
Nach oben