Austausch auf Augen­höhe: der Inno­va­ti­ons­club brachte Bäcker, Tischler und Metall­hand­werker mit Produkt­de­si­gnern, Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­stal­te­rinnen, und Maker­szene zusammen.

Krea­tives Sachsen zeigte anhand der Beispiele

  • Hoer­board, ein indi­vi­dua­li­sier­teres DJ-Möbel, dass in Koope­ra­tion mit Tisch­lerei in der Region Leipzig herge­stellt und welt­weit vertrieben wird,
  • ThreeDee, eine im Vergleich zu herkömm­li­chen Hand­pro­thesen um ein viel­fa­ches leich­tere Prothe­sen­hand, die im 3D-Druck-Verfahren herge­stellt wird
  • Katrin Langer, Luxus­ta­schen, die mit einer Technik aus dem Musik­in­stru­men­tenbau herge­stellt und mit aufwen­digen Sticke­reien verziert werden und damit einem alten Hand­werk eine ganz neue Form geben,
  • Womblu, die Kollek­tion der Dresdner Mode­de­si­gnerin Katja Fietz, die auf tradi­tio­nelle Blau­druck­technik setzt

das Poten­zial von Koope­ra­tionen zwischen Hand­werk und Kreativ­wirtschaft auf.

Im Anschluss stellten sich die Teil­neh­me­rInnen anhand eines Gegen­stand aus ihrem Arbeits­alltag vor, der auf den ersten Blick nicht einfach zu erkennen war.

Im Gespräch wurde deut­lich, dass das Hand­werk bereits jetzt neue Wege in der Akquise und Produkt­ent­wick­lung geht, um neue Kunden zu gewinnen und insbe­son­dere neben indus­tri­ellen Produ­zenten bestehen zu können und es zahl­reiche Ansätze für Koope­ra­tionen mit Spezia­listen aus der Kreativ­wirtschaft gibt. Aus der Kreativ­wirtschaft wird das Hand­werk als wich­tiger regio­naler Partner wahr­ge­nommen, mit dem man nicht nur eigene Ideen hoch­wertig und indi­vi­duell umsetzen kann, sondern auch gemeinsam Wert­schöp­fungs­ketten schaffen kann.

Nach dieser Netz­werk­ver­an­stal­tung, bei der es in erster Linie darum ging, Kontakte herzu­stellen, die sich im unter­neh­me­ri­schen Alltag in der Regel nicht ergeben, steht am 14.09.2018 die Inno­va­ti­ons­werk­statt Hand­werk in Goste­witz an. Wir bieten gemeinsam mit der Kreis­hand­wer­ker­schaft ein Format an, bei dem Hand­werk und Kreativ­wirtschaft kompakt an ganz konkreten Frage­stel­lungen arbeiten können.

Die Koope­ra­tion zwischen Krea­tives Sachsen und der Kreis­hand­wer­ker­schaft Region Meißen wird geför­dert im Rahmen des WIR!-Projekts “Das Hand­werk als Inno­va­ti­ons­motor in der Elbe­re­gion Meißen”.