SOFT­WARE- UND GAMESINDUSTRIE

Zur Soft­ware-/Games-Indus­trie gehören das Verlegen von Compu­ter­spielen und sons­tiger Soft­ware. Des Weiteren zählen die Wirt­schafts­zweige Webpor­tale, die Entwick­lung und Program­mie­rung von Internetpräsentationen sowie die sons­tige Soft­ware­ent­wick­lung zum Teilmarkt. 

IN ZAHLEN

0
ERWERBS­TÄ­TIGE
0
SELB­STÄN­DIGE & UNTERNEHMEN
0
MIO EURO UMSATZ

VERAN­STAL­TUNGEN 

FÖRDE­RUNGEN

Seit September 2020 können Games-Unter­nehmen ihre Anträge auf Förde­rung beim Bundes­mi­nis­te­rium für Verkehr und Digi­tale Infra­struktur (BMVI) einrei­chen. Das dort ange­sie­delte Förder­pro­gramm soll syste­ma­tisch und spezi­fisch Spiele-Entwick­lungen in Deutsch­land unter­stützen.  Die Grund­lagen der Förde­rung werden in der Förder­richt­linie „Compu­ter­spie­le­för­de­rung des Bundes“ gere­gelt. Weitere wich­tige Rege­lungen befinden sich im entspre­chenden Förder­aufruf des BMVI.

Neben speziell auf die Soft­ware- und Games­in­dus­trie ausge­legte Förde­rungen, können auch weitere Förde­rungs­an­ge­bote der EU, des Bundes oder des Frei­staats Sachsen hilf­reich für Selb­stän­dige und Unter­nehmen der Soft­ware- und Games­in­dus­trie sein.

MEHR ERFAHREN

BRAN­CHEN­NETZ­WERKE & VERBÄNDE

WETT­BE­WERBE & AUSZEICHNUNGEN 

AUSBILDUNGS­MÖGLICHKEITEN

PUBLI­KA­TIONEN

Zweiter Kultur- und
Krea­tiv­wirt­schafts­be­richt für Sachsen

2019
Down­load

Dieser Über­blick ist nur ein Einblick und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Wir freuen uns über weitere Hinweise an kontakt@kreatives-sachsen.de.