Der seit 2018 vergebene Sächsische Verlagspreis wird 2022 neu ausgerichtet und zeichnet in diesem Jahr erstmals und einmalig nicht nur einen, sondern bis zu 20 unabhängige sächsische Verlage aus. Der Branchenpreis ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert und prämiert herausragende verlegerische Leistungen.

Wir informieren gemeinsam mit den Partner:innen des Sächsischen Verlagspreises 2022 über Bewerbungsbedingungen und weitere Fragen rund um die diesjährige Ausschreibung.

WANN? 03. August 2022 /// 14.00 bis 15.00 Uhr
WO? Online (auf Youtube, Facebook und LinkedIn)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Wettbewerb richtet sich an sächsische Verlage, die entweder durch ihr verlegerisches Profil, den Gestaltungsansatz ihrer Produkte oder ihre Wertschöpfungsbeziehungen aus dem Mainstream herausragen. Auch Verlage, die durch innovative Marketing- und Vertriebsstrategien, Originalität ihres Angebots oder ihre Reichweite einen Beitrag zur Sichtbarkeit des Verlags- und Buchstandorts Sachsen leisten, sind herzlich eingeladen sich zu bewerben. Gleiches gilt für Verlage, die ausschließlich E-Books oder Hörbücher produzieren.

Die Ausschreibung beginnt am 15. Juli 2022 und endet am 15. September 2022, um 23.59 Uhr.

JETZT BEWERBEN

PARTNER:INNEN
So geht Sächsisch., Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkeh, Börsenverein des deutschen Buchhandels Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen