Der Bundesverband Popularmusik e.V. hat im Rahmen von NEUSTART KULTUR ein deutschlandweites Pop Stipendium für Musiker:innen ausgeschrieben. Das Programm richtet sich gezielt an freiberufliche Nachwuchskünstler:innen aus dem Bereich der Popularmusik und ist das erste bundesweite Stipendienprogramm dieser Art. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Claudia Roth stellt dafür eine Summe in Höhe von bis zu 5 Millionen Euro bereit. 

Ab 10. Juni 2022 können Interessierte online über die Webseite ihr musikalisches Vorhaben einreichen. Dabei steht die Professionalisierung der Musiker:innen im Fokus. Registrierungen für das Stipendium sind bereits ab 30. Mai 2022 möglich.

In einem ersten bundesweiten Info-Call wird das neue Förderprogramm vorgestellt und Ihr könnt Eure Fragen stellen.

WANN? 30. Mai 2022 /// 17.00 Uhr
WO? Online

TEILNEHMEN
POP STIPENDIUM

Ob Musikproduktion, die Realisierung von Live- oder Onlineauftritten oder musikalische Weiterbildung – mit einer Fördersumme von bis zu 5000 EUR bietet das Pop Stipendium über einen Zeitraum von vier Monaten die Chance, das künstlerische und wirtschaftliche Potential der Stipendiat:innen voll auszuschöpfen. Antragsberechtigt sind freiberufliche Musiker:innen aller Gewerke – von Komponist:innen, über Performer:innen bis hin zu Instrumentalist:innen – und aller Genres der populären Musik ab 18 Jahren. Als Newcomer:innen gelten Musiker:innen, die nicht mehr als zwei Alben veröffentlicht haben und sich längstens seit 2017 auf dem Weg der Professionalisierung befinden.

KREATIVES SACHSEN ist Regionalpartner, vergibt gemeinsam mit dem BV Pop Popstipendien in Sachsen und Thüringen und steht unter für individuelle Fragen zu Verfügung.