Wie nutze ich Crowd­fun­ding, um mit Hilfe von Unter­stüz­te­rInnen Projekte zu finan­zieren und zu bewerben? Stephan Popp von Crowd­fun­ding Campus erklärt, wie Crowd­fun­ding als Marke­ting- und Vertriebs­in­stru­ment einge­setzt werden kann und welche Vorteile Crowd­fun­ding über die Akqui­si­tion von Finanz­mit­teln hinaus bringt. Außerdem geht Stephan Popp auf Kampa­gnen­pla­nung, Mehr­werte und Fall­stricke ein, die es bei der eigenen Crowd­fun­ding-Kampagne zu beachten gilt.

WANN? 11. Dezember 2020 /// 13.00 — 14.30 Uhr
WO? Online (Link folgt mit der Anmeldung)

ANMELDEN

Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Das Online­se­minar wird nicht mitge­schnitten. Fragen können während des Semi­nars gerne gestellt werden.

REFE­RENT
Stephan Popp ist Geschäfts­führer der Platt­form Crowd­fun­ding Campus aus Leipzig. Stephan hat 2010 die Platt­form Visi­onbakery für Crowd­fun­ding gegründet und seitdem mehr als 1000 Projekte aktiv betreut. Als Refe­rent gibt er Semi­nare und Work­shops zum Thema Crowd­fun­ding an Universitäten.