Die Ideen und Meinungen für die Wieder­be­le­bung der alten Ober­lau­sitzer Webschule in Groß­schönau sind gefragt. 

WANN? 10. September 2020 /// 17.00 — 19.00 Uhr
WO? Ober­lau­sitzer Webschule /// Walters­dorfer Str. 48, 02779 Groß­schönau

Nachdem Anfang des Jahres unter Leitung von KREA­TIVES SACHSEN gemeinsam mit Exper­tInnen aus der Textil­branche und der Kreativ­wirtschaft an zwei Tagen mögliche Szena­rien für die zukünf­tige Nutzung des histo­ri­schen Gebäudes entwi­ckelt wurden, liegt es nun an den Bürge­rInnen, die Vorschläge zu bewerten und mitzu­be­stimmen, wie es mit der Ober­lau­sitzer Webschule weiter­geht. 

In dem histo­ri­schen Gebäude wurden einst Lehr­linge der Textil­in­dus­trie in Theorie und Praxis ausge­bildet. Später diente der denk­mal­ge­schützte Gebäu­de­kom­plex als Außen­stelle der Ober­schule Groß­schönau, danach stand der Bau größ­ten­teils leer. 

Hier soll nun wieder ein Ort der Wissens­ver­mitt­lung und Inno­va­tion entstehen. “Ziel ist es, die Erfolgs­ge­schichte der Groß­schö­nauer Textil­tra­di­tion auch für die kommenden Genera­tionen fort­zu­schreiben und der histo­ri­schen Bedeu­tung der Ober­lau­sitzer Webschule gerecht zu werden.”, sagt der Bürger­meister der Gemeinde Frank Peuker, der den “Zukunfts­pro­zess Groß­schönau 2030”, für den das Projekt ein wich­tiger Baustein ist, seit Jahren intensiv mit den Bürge­rInnen vor Ort entwi­ckelt.

Im Rahmen der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung stehen nun neben dem Ausbau der deutsch­land­weit einzig­ar­tigen Marke “Textil­dorf” verschie­dene Ideen für die Nach­nut­zung als Ausbil­dungs­stätte, Einrich­tung eines Laden­cafés oder die Nutzung für Veran­stal­tungen zur Diskus­sion.

Die Groß­schö­naue­rInnen sind am 10. September 2020 ab 17.00 Uhr herz­lich einge­laden, gemeinsam mit Exper­tInnen über die Zukunfts­fä­hig­keit dieser Ideen zu spre­chen und eigene Vorschläge einzu­bringen.

Ab 19.00 Uhr können die Gespräche in lockerer Atmo­sphäre fort­ge­führt werden.