Soli­kam­pa­gnen, Spen­den­in­itia­tiven, Crowd­fun­ding-Aktionen: Gerade jetzt zeigt sich, wie wichtig und wirksam der Support von Fans und Publikum für die Krea­tiv­szene ist. Platt­formen wie Patreon, Steady, Drip, Liber­apay und bieten aller­dings schon länger die Möglich­keit, die Arbeit von Kultur- und Krea­tiv­schaf­fenden mit regel­mä­ßigen Zahlungen zu unter­stützen — zum Nutzen für beide Seiten. Über die Mecha­nismen hinter dieser Form des Gebens und Nehmens spre­chen wir mit Krea­tiven, die einen Teil ihrer Einnahmen über diese spezi­elle Form des Crowd­fun­dings gene­rieren.

WANN? 25. Mai 2020 ///  17.00 bis 18.30 Uhr
WO? Live­stream aus dem LOFFT — Das Theater, Leipzig

Mit welchen Motiven, Erwar­tungen und Voraus­set­zungen lassen sich diese Platt­formen sinn­voll nutzen? Wie kann ich mir als Kreativschaffende*r eine unter­stüt­zungs­be­reite Gemein­schaft aufbauen? Wie könnte authen­ti­sche Kommu­ni­ka­tion mit dem Publikum jenseits der Bühne aussehen?

Um diese und andere Fragen wird es gehen, und Ihr seid herz­lich einge­laden, Euch während des Live­streams mit Euren Fragen und Kommen­taren am Gespräch zu betei­ligen.

DIESE GÄSTE BERICHTEN VON IHREN ERFAH­RUNGEN MIT SOCIAL PAYMENT PLATT­FORMEN:
Djamila Knopf (Illus­tra­torin)
Chris­tian von Aster (Schrift­steller, Dreh­buch­autor und Konzept­künstler)
Sebas­tian Hupfer (Gitar­rist bei Disil­lu­sion)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Ausgaben von Krea­tiv­Kol­la­bo­rativ findet statt in Koope­ra­tion mit dem mento­ringArts-Programm der Hoch­schule für Musik und Theater LeipzigKrea­tives Leipzig e.V. und dem Support-Büro der HGB.