Um eine Projekt­idee zu verwirk­li­chen, muss man spre­chen – in jeweils unter­schied­li­chen Situa­tionen, die jeweils verschie­dene Anfor­de­rungen an die Refe­ren­tInnen stellen: Wie kann man souverän Gesprächs­kon­takt aufnehmen und halten? Wie kann ein Projekt gepitcht werden? Wie absol­viert man erfolg­reich Verhand­lungen – am Telefon, im persön­li­chen Gespräch und über Video-Phonie?
Im Work­shop soll dabei auch auf Heraus­for­de­rungen einge­gangen werden, denen beson­ders Frauen bei der Kommu­ni­ka­tion mit unglei­chen Macht­ver­hält­nissen begegnen.

WANN? 23. Mai 2020 /// 11.00 bis 17.00 Uhr
WO? Online

Wir bitten um Anmel­dung bis zum 15.5. unter: freie-szene@soziokultur-sachsen.de
Die maxi­male Teil­neh­me­rIn­nen­zahl beträgt 15 Personen.

Das Trai­ning findet online statt – über Zoom. Im Vorfeld des Trai­nings – eine Woche vorher — bekommen die Tele­neh­menden eine Mail mit der Zoom-Einla­dung und einer kleinen Aufgabe, die sie fürs Trai­ning vorbe­reiten können. Am Trai­ningstag selbst wird es eine ausge­wo­gene Mischung aus online- und offline-Sessions geben:

10.00 – 12.00 Uhr Treffen online
12.00 – 13.00 Uhr offline Pause
13.00 – 13.30 Uhr offline kleine Aufgabe
13.30 – 14.30 Uhr Treffen online
14.30 – 15.00 Uhr offline Pause
15.00 – 15.30 Uhr offline kleine Aufgabe
15.30 – 16.45 Uhr Treffen online und Ende

Im Nach­gang zum Trai­ning bekommen die Teil­neh­menden ein Foto­pro­to­koll mit den erar­bei­teten Inhalten und ihren Video-Mitschnitten zu gesandt.

Während des Trai­nings werden die Präsen­ta­tions-Situa­tionen der Teil­neh­menden mit der Zoom-Video-Funk­tion mitge­schnitten – für ein Rundum-Feed­back (Sicht der anderen Teil­neh­menden, Sicht der Trai­nerin, Sicht auf sich selbst).

LEITUNG
Inge Bell, Unter­neh­merin & Menschen­rechts­ver­tei­di­gerin (Leipzig)

WERKEN ist eine Koope­ra­tion mit der Service­stelle FREIE SZENE Sachsen.