Zu unse­rer Umfra­ge nach den Aus­wir­kun­gen von Coro­na auf die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft liegt ein ers­tes Zwi­schen­er­geb­nis vor.

Selb­stän­di­ge und Unter­neh­men rech­nen mit z.T. hohen Umsatz­ver­lus­ten, die nicht kom­pen­siert wer­den kön­nen. Hin­zu kommt die mas­si­ve Pla­nungs­un­si­cher­heit. Das Zwi­schen­er­geb­nis gibt außer­dem ers­te Hin­wei­se dar­auf, wel­che Maß­nah­men jetzt geeig­net sind, um die wirt­schaft­li­chen Aus­wir­kun­gen zu bewäl­ti­gen.

Zur Pres­se­mit­tei­lung, die wir als Mit­glied im Netz­werk der öffent­li­chen För­der­ein­rich­tun­gen für die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft (PCI – Pro­mo­ting Crea­ti­ve Indus­tries) zusam­men mit dem Bun­des­ver­band KREATIVE DEUTSCHLAND ver­öf­fent­li­chen.