Die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft bringt inno­va­ti­ve und intel­li­gen­te Lösungen für ande­re Bran­chen, den öffentlichen Sek­tor und die Gesell­schaft ins­ge­samt. Die­se Cross­over-Effek­te sind für uns Anlass, Cross Inno­va­ti­on zum Jah­res­the­ma für unse­re Arbeit 2020 zu machen. Wir infor­mie­ren nicht nur regel­mä­ßig über Pra­xis­bei­spie­le und Pro­jek­te, son­dern stel­len Koope­ra­ti­on in den Mit­tel­punkt zahl­rei­cher Ver­an­stal­tun­gen.

Die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft wirkt als Kata­ly­sa­tor für Inno­va­ti­ons­pro­zes­se in ande­ren Bran­chen, für die Regi­on, die öffent­li­che Ver­wal­tung und die Gesell­schaft. Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­de sind Quer­den­ke­rIn­nen und Per­spek­tiv­wechs­le­rIn­nen, eröff­nen Zugän­ge zu Trends und haben das Ohr an den Bedürf­nis­sen von Kun­dIn­nen und Nut­ze­rIn­nen. Cross Inno­va­ti­on ist auf den Punkt gebracht das Neue, das aus der Koope­ra­ti­on mit Krea­ti­ven erwächst, sei­en es Pro­duk­te, Pro­zes­se, Erleb­nis­se, Netz­wer­ke, Orte oder Denk­wei­sen.

BEISPIELE AUS SACHSEN FÜR CROSS INNOVATION

  • KreativesSachsen_CrossInnovation
  • KreativesSachsen_CrossInnovation

In Sach­sen ste­cken noch viel mehr Cross Inno­va­ti­on Geschich­ten. Sie ken­nen ein Bei­spiel für die Koope­ra­ti­on zwi­schen Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft und ande­ren Wirt­schafts­bran­chen oder gesell­schaft­li­chen Berei­chen? Tei­len Sie Ihr Bei­spiel mit uns. Für unser Jah­res­the­ma kom­mu­ni­zie­ren wir die Geschich­ten über unse­re Soci­al Media Kanä­le, auf Ver­an­stal­tun­gen und in unse­rem Pod­cast.

JETZT MITMACHEN

DAS WISSEN WIR ÜBER CROSS INNOVATION

Die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft ist nicht nur selbst hoch­in­no­va­tiv. Eine vom Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums in Auf­trag gege­be­ne Stu­die zeig­te schon vor Jah­ren, dass Unter­neh­men, die mit Krea­ti­ven zusam­men­ar­bei­ten inno­va­ti­ver und erfolg­rei­cher am Markt sind. In unse­rer Lite­ra­tur­lis­te zu Cross Inno­va­ti­on sam­meln wir Stu­di­en, Pro­jekt­be­rich­te und Fach­ar­ti­kel. Wir schrei­ben die Lis­te im Sin­ne eines “leben­di­gen Doku­ments” kon­ti­nu­ier­lich fort.

SO FUNKTIONIERT CROSS INNOVATION

Cross Inno­va­ti­on kann in Form von Koope­ra­tio­nen, Wis­sens-Trans­fers oder inno­va­ti­ven For­ma­ten ent­ste­hen. KREATIVES SACHSEN bringt zum Bei­spiel Krea­tiv­schaf­fen­de in Ide­en­werk­stät­ten mit ande­ren Bran­chen wie dem Hand­werk oder dem Tou­ris­mus zusam­men.

KreativesSachsen_Innovation_Handwerk
KreativesSachsen_Innovation_Tourismus

Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft und Hand­werk pas­sen zusam­men: bei­de Bran­chen sind in Sach­sen stark und pro­fes­sio­nell auf­ge­stellt und geprägt durch eine Viel­zahl an Kleinst- und Klein­un­ter­neh­men. Gemein­sam mit der Kreis­hand­wer­ker­schaft Regi­on Mei­ßen sind wir über­zeugt: Inno­va­tio­nen ent­ste­hen nicht im stil­len Käm­mer­lein, son­dern durch sinn­vol­le Koope­ra­tio­nen von jenen, die sich im unter­neh­me­ri­schen All­tag noch viel zu sel­ten begeg­nen. Den pas­sen­den Rah­men für die Koope­ra­ti­on schaff­te das Pilot­pro­jekt “Das Hand­werk als Inno­va­ti­ons­mo­tor in der Elbe­re­gi­on Mei­ßen”.

Gemein­sam mit dem Lan­des­tou­ris­mus­ver­band Sach­sen haben wir den So geht säch­sisch Ide­en­wett­be­werb für den Tou­ris­mus auf die Bei­ne gestellt. Inner­halb von weni­ger als vier Wochen erhiel­ten wir 224 Bewer­bun­gen mit neu­en Ide­en für die säch­si­sche Tou­ris­mus­bran­che: von Out­door­er­leb­nis­sen, neu­en Über­nach­tungs- und Kuli­na­rik­kon­zep­ten bis hin zu neu­en Brü­cken zwi­schen digi­ta­ler und ana­lo­ger Welt. In Ide­en­werk­stät­ten arbei­te­ten Krea­ti­ve mit den Ide­en­ge­be­rIn­nen dar­an, die Ide­en wei­ter zu ent­wi­ckeln und zeig­ten neue Per­spek­ti­ven auf. Das For­mat wur­de mit dem Son­der­preis des Deut­schen Tou­ris­mus­prei­ses 2019 aus­ge­zeich­net.

BESTE PERSPEKTIVEN FÜR CROSS INNOVATION IN SACHSEN

Der Zwei­te Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schafts­be­richt für Sach­sen hält als Leit­li­nie für die Wei­ter­ent­wick­lung der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft fest: “Die KKwi bie­tet mit ihrem gro­ßem Leis­tungs­spek­trum und fle­xi­blen Arbeits­kul­tu­ren, Poten­zia­le, neue Blick­win­kel zu eröff­nen und Inno­va­tio­nen anzu­sto­ßen. Viel­ver­spre­chend scheint es daher, die KKwi-Unter­neh­men der ver­schie­de­nen Teil­märk­te unter­ein­an­der, mit Unter­neh­men ande­rer Bran­chen aber auch mit der Wis­sen­schaft in ver­schie­de­nen For­ma­ten zusam­men­zu­brin­gen.”

Der Koali­ti­ons­ver­trag für den Frei­staat Sach­sen für die Jah­re 2019–2024 sieht vor: “Wir wol­len das Zen­trum für Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft in Abstim­mung mit den regio­na­len Bran­chen­ver­bän­den auch zu einem Kom­pe­tenz­zen­trum für Cross Inno­va­ti­on, als Beglei­ter des Struk­tur­wan­dels und als sek­to­ren­über­grei­fen­den Trei­ber für die Digi­ta­li­sie­rung struk­tu­rell aus­bau­en, wei­ter­ent­wi­ckeln und lang­fris­tig för­dern.“