Wir klären Fragen zur steu­er­li­chen Erst­an­mel­dung, entwirren Vor und Nach­teile der Klein­un­ter­neh­me­rInnen-Rege­lung und klären zur steu­er­li­chen Dimen­sion unter­schied­li­cher Einkom­mens­quellen auf.

WANN? 07. November 2019 /// 16.00 bis 19.00 Uhr
WO? Raum 228 der HfBK Dresden, 2. OG, /// Güntz­straße 34, 01307 Dresden

Anmel­dung über den Career Service der HfBK Dresden.

ANMEL­DUNG

Der Start in die Frei­be­ruf­lich­keit als frei­schaf­fende Künst­lerIn fängt in der Regel beim Finanzamt an. Eine Steu­er­nummer muss bean­tragt, die Selbst­stän­dig­keit offi­ziell ange­meldet werden. Doch dies klingt leichter als getan. Der 8‑seitige Frage­bogen zur steu­er­li­chen Erfas­sung wirft viele Fragen rund um das Thema Steuern und Frei­be­ruf­lich­keit auf, die nur schwer alleine zu beant­worten sind.

Mit diesem Work­shop vermit­telt die Steu­er­be­ra­terin Franka Pomplun praxisnah die Themen Start in die Frei­be­ruf­lich­keit, Steuer und Steu­er­erklä­rung. Gemeinsam füllen wir den Frage­bogen zur steu­er­li­chen Erfas­sung aus. Ihr lernt so ganz praxisnah, was es bei der Anmel­dung beim Finanzamt zu beachten gibt. Stelle gerne Fragen zu deiner eigenen Situa­tion und erfahre so mehr darüber, was es bedeutet, während des Studiums neben­be­ruf­lich selbst­ständig tätig zu sein, als GbR unter­wegs zu sein oder was sich hinter der Klein­un­ter­neh­mer­re­ge­lung verbirgt. Auch das Thema Misch­fi­nan­zie­rung wird ange­spro­chen: Wo gebe ich unter­schied­liche Einkommen aus einem Ange­stell­ten­ver­hältnis und meiner frei­be­ruf­li­chen Tätig­keit an? Wie sieht es aus, wenn ich Einkünfte aus Gewerbe habe?

Die Veran­stal­tung ist eine Koope­ra­tion zwischen KREA­TIVES SACHSEN, der Hoch­schule für Bildende Künste Dresden und der Hoch­schule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und richtet sich an Studie­rende und Alumni der Kunst­hoch­schulen sowie inter­es­sierte Frei­be­ruf­le­rInnen, insbe­son­dere aus den Berei­chen Bildende Künste, Musik und darstel­lende Künste.