3 Orte, 6 Tage, 30 Ideen­ge­be­rInnen für den Tourismus und 60 krea­tive Köpfe: das waren die Ideen­werk­stätten Tourismus. Gemeinsam mit dem Landes­tou­ris­mus­ver­band Sachsen e. V. brachte KREA­TIVES SACHSEN im Mai neue Ideen für den Tourismus mit viel­fäl­tigen Perspek­tiven aus der Kultur- und Kreativ­wirtschaft zusammen.

Die Werk­stätten waren Teil des So geht säch­si­sche Ideen­wett­be­werbs für den Tourismus. Wett­be­werbe gibt es viele. Wir legten den Fokus jedoch auf den Entwick­lungs­pro­zess in sehr unge­wöhn­li­chen Teams. Kultur- und Krea­tiv­schaf­fende aus Darstel­lenden Künsten, Digi­taler Kommu­ni­ka­tion, Musik, Story­tel­ling, Illus­tra­tion und Design dachten über jeweils zwei Tage neue Ideen für den Tourismus in Sachsen mit und quer, brachten neue Perspek­tiven ein und sensi­bi­li­sierten die Ideen­ge­be­rInnen für die Perspek­tive ihrer Zielgruppen.

Die aus 224 Einrei­chungen ausge­wählten Ideen sind auf der Seite des Wett­be­werbs vorge­stellt. Bei einer Preis­ver­lei­hung im Juni 2019 werden die sieben besten Ideen mit Preis­gel­dern i.H.v. insge­samt 50.000 EUR ausge­zeichnet. Darüber hinaus verleiht der ADAC Sachsen einen mit 5.000 EUR dotierten Sonderpreis.

Weiter­lesen: zur Werk­statt in der Säch­si­schen Schweiz

Weiter­lesen: zur Werk­statt im Erzgebirge

Weiter­lesen: zur Werk­statt bei Grimma

Der So geht säch­si­sche Ideen­wett­be­werb wird unter­stützt aus Mitteln der Säch­si­schen Staats­kanzlei und des Säch­si­schen Staats­mi­nis­te­riums Wirt­schaft, Arbeit und Verkehr.