Krea­tives Sachsen koope­riert ab dem kommenden Winter­se­mester mit der Hoch­schule für Bildende Künste Dresden (HfBK Dresden) und der Hoch­schule für Musik in Dresden (HfMDD). Viele Absol­ven­tInnen der beiden Hoch­schulen arbeiten nach dem Studium frei­be­ruf­lich. Um bereits während des Studiums für Fragen rund um die frei­be­ruf­liche Arbeit zu sensi­bi­li­sieren, orga­ni­siert Krea­tives Sachsen in enger inhalt­li­cher Abstim­mung mit den beiden Hoch­schulen Work­shops, etwa zu Projekt­ma­nage­ment, alter­na­tiver Finan­zie­rung und Dimen­sionen der Frei­be­ruf­lich­keit.

Die Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung wurde am 30.08.2018 im Kraft­werk Mitte von Chris­tian Rost, Leiter Krea­tives Sachsen, Rebekka Fröm­ling, amtie­rende Rektorin der HfMDD und Matthias Flügge, Rektor der HfBK, unter­zeichnet.

Foto: Sieg­fried Michael Wagner