Das Land­ratsamt Mittel­sachsen, die Aufbau­werk Region Leipzig GmbH, die SAXONIA Stand­ort­ent­wick­lungs- und ‑verwal­tungs­ge­sell­schaft mbH aus Frei­berg und Krea­tives Sachsen luden am 06.06.2018 zum 1. Netz­werk­treffen der Kultur- und Kreativ­wirtschaft nach Augus­tus­burg ein. Über 40 Akteu­rInnen aus ganz Mittel­sachsen besuchten die Veran­stal­tung und nutzten die Platt­form für einen regen Austausch.

“Neben dem Infor­ma­ti­ons­ge­halt in der Vorstel­lung der Unter­nehmen fand ich den Work­shop­teil sehr fruchtbar. Für ein nächstes Mal, das es hoffent­lich gibt, wünsche ich mir mehr davon. […] Man kommt in Kontakt mit ähnli­chen oder ganz anderen Unter­nehmen und über das “Wie machst du das?- Was sind eure Erfah­rungen?- Wo habt ihre Unter­stüt­zung bekommen?” etc. zu indi­vi­du­ellen, krea­tiven Denk­an­stößen. Darüber hinaus bekommt man gleich prak­ti­sche Unter­stüt­zung und Anlauf­punkte gelie­fert. Super.”, so fasste eine Teil­neh­merin das Treffen zusammen. Guten Voraus­set­zungen also für einen nächsten regio­nalen Treff unter Kreativen.

Die Vernet­zung der Kultur- und Krea­tiv­branche im Land­kreis war erklärtes Ziel der Orga­ni­sa­toren. Die Unter­nehmen kommen dabei aus den Teil­be­rei­chen Archi­tektur, Design, Presse, Werbung, Darstel­lende und Bildende Kunst und Soft- und Games­in­dus­trie. Speziell in Sachsen wird tradi­tio­nell auch das Kunst­hand­werk dazu gerechnet.

Fotos: Dietmar Hösel