Krea­tiv­un­ter­neh­me­rInnen arbeiten oft orts­un­ab­hängig. Dafür braucht es die rich­tigen Tools und Online­lö­sungen. In unserem Work­shop präsen­tieren wir webba­sierte Colla­bo­ra­tion-Tools, die die Arbeit in einer Gruppe verein­fa­chen, die Produk­ti­vität stei­gern und die Projekt­pla­nung verbes­sern. Wann ist digi­tale Unter­stüt­zung sinn­voll und wann behin­dert sie ich in meiner eigent­li­chen Aufgabe. 

Folgende Themen werden behandelt: 
Kolla­bo­ra­tives Arbeiten, Projekt­ma­nage­ment­platt­formen, Team-Messenger, Cloud­dienst­leiter, Zeit­er­fas­sung, CRM-Soft­ware, Booking, Präsen­ta­ti­ons­platt­formen, Video-Konfe­renzen, Aufgabenübersicht

Wann: 15.06.2018, 10.00 – 14.00 Uhr (ab 13.00 Uhr Q&A)

Wo: KoLA­BO­R­acja e.V., Hospi­tal­straße 29, Görlitz

Der Work­shop richtet sich an Kultur- und Krea­tiv­schaf­fende aus ganz Sachsen. Er ist kosten­frei und auf 15 Teil­neh­mende begrenzt.

Die Anmel­dung erfolgt nach dem bekannten Prinzip „first come, first served“.

Hier können Sie sich anmelden.

Zur Person Chris­tian Thomas 

Chris­tian Thomas, studierte Kultur und Manage­ment in Görlitz und ist seit 2013 Vorstands­mit­glied im Second Attempt e.V. Mit Hilfe von webba­sierten kolla­bo­ra­tiven Tools in Verbin­dung mit einer effi­zi­enten Meeting­kultur behält er den Über­blick über die RABRYKA — Platt­form für Stadt­ge­stal­tung mit 9 Projekt­gruppen, unge­fähr 80 Enga­gierten und 20 MitarbeiterInnen.

 

 

Krea­tiv­Kol­la­bo­rativ ist eine Work­shopreihe zum praxis­be­zo­genen Wissens- und Erfah­rungs­aus­tausch inner­halb der Kultur- und Kreativwirtschaft.