Die Musik­branche wird immer digi­taler. Produk­tion, Marke­ting, Booking, Manage­ment, aber auch das Live­ge­schäft, ist heute weniger Hand­werk, als viel­mehr Internet- und Soft­ware­ba­siert. Tools, Apps und Cloud­lö­sungen sind die neuen Distri­bu­toren, Produ­zenten und Manager. Auch wenn die Digi­ta­li­sie­rung das Musik­ge­schäft in den letzten Jahr­zehnten grund­le­gend verän­dert hat, ist ein Still­stand nicht absehbar. Dabei können aktu­elle und zukünf­tige Entwick­lungen Fluch und Segen glei­cher­maßen sein.

Wie die “schöne neue Musik­welt” funk­tio­niert oder auch nicht, wird Florian von Hoyer, selbst lange Jahre Mitar­beiter in diversen unab­hän­gigen Musik­firmen, in seinem Vortrag darstellen. Dabei zeichnet er die Entwick­lungen der letzten 10 — 15 Jahre nach, zeigt auf, welche Chancen und Risiken sich daraus für das Musik­busi­ness von heute ergeben und wirft einen Blick in die Zukunft der Musikbranche.

Im Anschluss daran werden Vertre­te­rInnen der säch­si­schen Musik­branche aus ihren Erfah­rungen berichten und mit dem Publikum diskutieren.

Wann: 28.4.2018, 14.00 ‑16.00 Uhr
Wo: Scheune, Alaun­straße 36–40, 01099 Dresden

 

Programm

13.30 – 14.00 Uhr Check In/Begrüßung

14.00 – 14.05 Uhr Einfüh­rung: Schöne neue Musik­welt? (Chris­tian Rost – Krea­tives Sachsen)

14.05 – 14.45 Uhr Keynote Florian von Hoyer

14.45 — 15.30 Uhr Podi­ums­dis­kus­sion / Q&A Session

15.30 Uhr Ende der Session – Zeit für persön­liche Gespräche mit den ReferentInnen

Zur Person Florian von Hoyer (Keynote):
Florian von Hoyer steigt in das Music Biz ziem­lich genau im „Napster Moment“ ein, als das File-Sharing den Sektor revo­lu­tio­niert und den Weg in die Zukunft weist. Basie­rend auf seiner Exper­tise in den tradi­tio­nellen Geschäfts­mo­dellen rund um das physi­sche Produkt setzt er ab 2008 entschieden auf die digi­tale Entwick­lung. Seine holis­ti­sche Denk­weise und uner­müd­liche Inno­va­ti­ons­kraft stellt er im Laufe der Jahre in den Dienst führender unab­hän­giger Musik­firmen und ‑verbände wie Galileo Music, UFi, Alta­fonte, Merlin Network, PIAS und Bquate.

Um Anmel­dung bis zum 25.04.2018 wird gebeten.

Die Session „Schöne neue Musik­welt?“ ist kosten­frei und findet im Rahmen der Musi­cMatch 2018 statt. Diese ist kostenpflichtig.

Zur Face­book-Veran­stal­tung

Musi­cMatch Festival
Das Musi­cMatch Festival führt quer durch die facet­ten­reiche Musik­szene Sach­sens. In Clubs der Dresdner Neustadt präsen­tieren säch­si­sche Labels, Booking­agen­turen und Verlage die Künst­le­rInnen mit denen sie täglich zusam­men­ar­beiten. Das Spek­trum reicht von Rock über Elec­tronic und Soul bis Indie.

Musi­cMatch Konfe­renz — Mit Musik zum Erfolg?!
Wie ist es möglich als Musi­kerIn, Veran­stal­terIn, BookerIn oder Produ­zentIn hinter den Kulissen in der Musik­branche Fuß zu fassen und sich eine Exis­tenz aufzu­bauen? Auf der Musi­cMatch kommen Menschen zu Wort, die mit dem was sie tun bereits Erfolg haben und berichten, welchen Weg sie gegangen sind. Auch die lokale Musik­szene selbst hat Platz, Erfah­rungen auszu­tau­schen, Probleme anzu­spre­chen und Ideen zu entwickeln.

Weitere Infor­ma­tionen und Tickets zur Musi­cMatch 2018.