Ins­ge­samt zehn säch­si­sche Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­de und Mul­ti­pli­ka­to­rIn­nen reis­ten vom 05.–07.03.2018 mit Krea­ti­ves Sach­sen nach Mün­chen zur Munich Crea­ti­ve Busi­ness Week (MCBW). Die Rei­se rich­te­te sich an Unter­neh­men auf der Suche nach neu­em Input und Kon­tak­ten. Mit ca. 200 Pro­gramm­part­ne­rIn­nen erschafft die MCBW eine Platt­form für desi­gnaf­fi­ne Unter­neh­men, Gestal­te­rIn­nen und Desi­gnagen­tu­ren aller Dis­zi­pli­nen und schlägt mit über 65.000 Teil­neh­me­rIn­nen die Brü­cke zwi­schen Design und Wirt­schaft.

Tag eins – inter­na­tio­na­les Meet-up

Beim Emp­fang im Goe­the-Insti­tut ver­netz­te sich die säch­si­sche Dele­ga­ti­on mit den Cul­tu­ral Entre­pre­neurship Hub Teil­neh­me­rIn­nen aus Jakar­ta, Johan­nes­burg, Thes­sa­lo­ni­ki, Ham­burg und Mün­chen. In klei­nen Teams lern­ten sich die Teil­neh­me­rIn­nen schnell ken­nen und hat­ten die Mög­lich­keit sich über Ihr Unter­neh­men aus­zu­tau­schen, und gemein­sa­me Pro­jek­te zu pla­nen.

Das Goe­the-Insti­tut unter­stützt seit 2016 den Auf­bau von loka­len Cul­tu­ral Entre­pre­neurship Hubs in Thes­sa­lo­ni­ki, Jakar­ta und Johan­nes­burg. Die Cul­tu­ral Entre­pre­neurship Hubs sind Anlauf­stel­len für Akteu­rIn­nen der loka­len Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schafts­sze­nen. Sie die­nen als Sam­mel­kno­ten für Inno­va­ti­on und unter­neh­me­ri­sches Den­ken und Han­deln von klei­ne­ren Kul­tur­un­ter­neh­men, sodass Syn­er­gi­en bes­ser genutzt und Start-up-Ide­en zur Markt­rei­fe geführt wer­den kön­nen.

Am Abend nahm die Dele­ga­ti­on an der offi­zi­el­len Eröff­nung der MCBW in der BMW World teil. Das hoch­ka­rä­tig besetz­te Podi­um mit Joao Cou­to (COO Micro­soft Deutsch­land GmbH) Mar­kus Hoff­mann (Mit­glied des Vor­stands, LEONHARD KURZ Stif­tung & Co. KG), Rolf Schif­fe­rens (Mit­glied des Vor­stands Faber-Cas­tell) und Alex­an­der Stotz (CEO Strö­er Media) wur­de von Dr. Sil­ke Claus (Geschäfts­füh­re­rin bay­ern design) mode­riert.

Tag zwei – neue vir­tu­el­le Wel­ten

An der Hoch­schu­le für Film und Fern­se­hen tauch­ten die Dele­ga­ti­on ein in die vir­tu­el­le Welt von Tilt Brush und duf­te selbst Hand­an­le­gen. Anschlie­ßend gab Astrid Kahm­ke, künst­le­ri­sche Lei­te­rin des Baye­ri­schen Film­zen­trums einen Ein­blick in die Arbeit des Zen­trums, erklär­te För­der­pro­gram­me des Frei­staa­tes für die Film­wirt­schaft und berich­te­te begeis­tert von inter­na­tio­na­len Pro­jek­ten zu The­men wie VR und AR.

Im anschlie­ßen­den Spa­zier­gang über des Krea­ti­vquar­tier Mün­chen beka­men wir, im Rah­men einer exklu­si­ven Füh­rung über das Gelän­de, einen Ein­druck über die Ent­ste­hungs­ge­schich­te des Gelän­des und besuch­ten ansäs­si­ge Krea­tiv­un­ter­neh­men.

Das High­light des Abends bil­de­te der Besuch der MCBW Start-Up Demo Night in der Muf­fat­hal­le. Mit dem Mot­to „Show­ca­se your busi­ness!“ stell­ten 40 desi­gnori­en­tier­te Start-ups ihre Inno­va­tio­nen in der von bay­ern design kura­tier­ten Pro­dukt und Kon­zept­show vor.

Tag drei – Design macht den Unter­schied

Tag drei und damit auch unser letz­ter Tag der Inno­va­ti­ons­rei­se stand ganz im Zei­chen von Design. Chris­ti­an Fayek von bay­ern design führ­te uns exklu­siv durch die Aus­stel­lung „Trans­for­ma­ti­on“ im ISAR Forum.

 

O‑Töne der Teil­neh­me­rIn­nen

„Wie immer eine Freu­de, mit inspi­rie­ren­den und inspi­rier­ten Men­schen zu rei­sen. Vie­len Dank für die schö­ne Fahrt!“

„Die Inno­va­ti­ons­rei­se war top orga­ni­siert. Es war ein rund­um sorg­los Paket, dass pro­fes­sio­nell orga­ni­siert war und jede Men­ge Spaß gemacht hat. Mei­ne Erwar­tun­gen wur­den über­erfüllt.“

„YEAH!“

Zum Face­book-Album

Die Rei­se war eine Koope­ra­ti­on mit dem Kom­pe­tenz­team Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft der Lan­des­haupt­stadt Mün­chen und dem Goe­the-Insti­tut.

Krea­ti­ves Sach­sen bie­tet auch künf­tig wei­te­re natio­na­le und inter­na­tio­na­le Inno­va­ti­ons­rei­se an. Für Ende 2018 ist u.a. eine Rei­se nach Mos­kau geplant.