Wie normal ist super­normal? Wie viel Jasper Morrison steckt im zeit­ge­nös­si­schen säch­si­schen Design? Präsen­tiert von und in Koope­ra­tion mit dem GRASSI Museum für Ange­wandte Kunst Leipzig und Krea­tives Leipzig gewähren Gestal­te­rInnen in 6‑minütigen Vorträgen aus je 20
Bildern einen Blick auf ihre Arbeits­weisen, Philo­so­phien, Stern­stunden und Lern­kurven. Im Anschluss und in den Pausen darf disku­tiert, ausge­tauscht und vernetzt werden.

Auf der Bühne u.a.: MACA­RONIE (Anna­berg-Buch­holz), WEST­OSTERON (Freital), STUDIO ANDREAS MIKUTTA (Leipzig), TORUX — Krea­tiv­leis­tung nach Maß (Dresden), Oliver Viehweg (Leipzig), MARX­MAID (Chem­nitz) und etage8 (Leipzig).

Wann: 10.04.2018, 18.00 Uhr 
Wo: GRASSI Museum für Ange­wandte Kunst Leipzig, Pfeil­erhalle, Johan­nis­platz 5–11, 04103 Leipzig

Die Veran­stal­tung ist kosten­frei und offen für alle Inter­es­sierten.

Veran­stal­tung im Rahmen der Sonder­aus­stel­lung “Jasper Morrison. THING­NESS”. Die Ausstel­lung THING­NESS ist an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet und kann vor Beginn der Veran­stal­tung und in den Pausen besucht werden. Der Erwerb eines Abend­ti­ckets für die Ausstel­lung (ab 17.00 Uhr / 4 €) ist bis 18.00 Uhr an der Muse­ums­kasse möglich.