Krea­tives Sachsen, das Säch­si­sche Zentrum für Kultur- und Kreativ­wirtschaft, lädt ein zum

Netz­werk­treffen Kultur- und Kreativ­wirtschaft für Zwickau und den Land­kreis Zwickau
am Montag, 26.03.2018, 17.00 — 20.30 Uhr in der Moccabar, Humboldt­straße 14, 08056 Zwickau.

Gemeinsam mit Ihnen und euch wollen wir an diesem Abend disku­tieren und arbeiten. Wir wollen zeigen, dass Kultur- und Kreativ­wirtschaft auch außer­halb der Groß­städte statt­findet und vor allem dort gute Antworten auf den Struk­tur­wandel parat hat. Wir wollen reden über stra­te­gi­sche Alli­anzen und Einzel­kämp­fertum, über Anspruch und Realität krea­tiver Arbeit in der Region. Es geht um eine nach­hal­tige Stär­kung der Branche in Zwickau und dem Landkreis.

Auf dem Podium: Michael Uhlig  (ABOA Archi­tekten/Mocc Klub, Zwickau), Anne Beuthner-Krauß (Beuthner Grafik & Konzepte/Kreativ­wirtschaft Erzge­birge, Grün­hain-Beier­feld), Sandra Hempel (Leiterin des Büros für Wirt­schafts­för­de­rung Zwickau), Frank Müller (Inhaber Agentur Haus E und Vorstand Krea­tives Chem­nitz) sowie eine Vertre­tung des Land­kreises Zwickau.

Eröffnet wird der Abend mit einer kurzen Vorstel­lung der Branche durch Katja Großer (Krea­tives Sachsen) sowie der Präsen­ta­tion einer aktu­ellen Studie des Projektes Indu­Cult 2.0 aus dem Land­kreis Zwickau. Danach disku­tieren wir mit Ihnen und unseren Gästen über den Status Quo der Kultur- und Kreativ­wirtschaft in der Region und denken die Branche in einer anschlie­ßenden Arbeits­ses­sion gemeinsam weiter. 

Die Teil­nahme ist kosten­frei. Um Anmel­dung bis zum 16.03.2018 unter diesem Link wird gebeten.

Hier finden Sie die Veran­stal­tung auf Facebook.

Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!