Fotos, Illus­tra­tionen, Grafiken: Bild­in­halte sind im Netz allge­gen­wärtig. Nie war es so leicht, eigene Werke zu verbreiten — oder Inhalte anderer für die eigene Arbeit zu verwenden.

Nicht wenige Krea­tive sind Urhe­berIn und Verwer­terIn zugleich. Doch wo endet die Inspi­ra­tion, wo beginnt die Urhe­ber­rechts­ver­let­zung? Was muss ich beachten, wenn ich fremde Inhalte nutze? Wie kann ich meine Arbeiten veröf­fent­li­chen und mich gleich­zeitig vor Urhe­ber­rechts­ver­let­zungen schützen?

Um den fairen und recht­lich sauberen Umgang mit Bild­in­halten im Netz geht es in der neuen Ausgabe von Krea­tiv­Kol­la­bo­rativ. Anhand Ihrer konkreten Erfah­rungen als Urhe­be­rI­innen und/oder Verwer­te­rInnen mode­rieren wir einen kolle­gialen Wissensaustausch, vermit­teln Tipps und beugen Stol­per­fallen vor. Stefanie Bamberg (Illus­tra­torin und Inha­berin Katz & Tinte) und Alex­ander Koch (Justi­ziar der AGD) flan­kieren die Gespräche und besei­tigen gefähr­li­ches Halbwissen.

Wann: 4.12.2017, 18.00 – 20.00 Uhr 
Wo: Lokomov, Augus­tus­burger Straße 102, 09126 Chemnitz

Der Work­shop richtet sich an Kultur- und Krea­tiv­schaf­fende aus ganz Sachsen. Er ist kosten­frei und auf 12 Teil­neh­mende begrenzt. Bitte melden Sie sich bis 30.11.2017 per Mail an katja.grosser@kreatives-sachsen.de an und skiz­zieren Sie ihre Erfah­rungen und Wissens­be­darfe zum Thema.

Krea­tiv­Kol­la­bo­rativ ist eine Work­shopreihe zum praxis­be­zo­genen Wissens- und Erfah­rungs­aus­tausch inner­halb der Kultur- und Kreativ­wirtschaft. Die Bühne heißt Stuhl­kreis, die Antworten haben Sie.