Andreas Milles Foto: Maria-Stiehler

Andreas Milles
Institut für Glaub­wür­dig­keit
Frag die Hood

Andreas Milles ist spezia­li­siert auf digi­tale Commu­nities. Seit 2014 ist er frei­be­ruf­li­cher Berater und für Star­tups und größere Unter­nehmen wie Burda, Netflix oder Zalando tätig. Als Dozent hält er Semi­nare an der Film­hoch­schule Baden-Würt­tem­berg in Ludwigs­burg und am Social Impact Lab Leipzig. 2016 hat Andreas den „Crowd­fun­ding Campus“ mitge­gründet.

Frank just
Luma­len­s­cape
Tools Tools Tools

Franky beschäf­tigt sich seit seiner Kind­heit mit dem Internet, Compu­ter­spielen, der Produk­tion von Inter­ak­tiven Medien-Formaten und Star­tups. Als Geschäfts­führer der LUMA­LEN­S­CAPE GmbH ist er stets mit verschie­denen Produk­ti­ons­struk­turen und Systemen in Kontakt und gibt einen Einblick in seine Sicht­weisen zu projekt­ba­sierten
Colla­bo­ra­tion-Tools.

Jan Kammerl
Wirt­schafts­för­de­rung Erzge­birge GmbH
Krea­tive Rück­keh­re­rInnen

Seit 2006 ist der in Zwönitz/ Erzge­birge aufge­wach­sene Jan Kammerl bei der Wirt­schafts­för­de­rung Erzge­birge GmbH. Dort wirkte er maßgeb­lich am Neuaufbau des WFE-Geschäfts­be­reichs Wirtschaftsservice/Fachkräfte mit und initi­ierte als Geschäfts­be­reichs­leiter mehrere Projekte und Service-Ange­bote in dieser Abtei­lung für den erzge­bir­gi­schen Mittel­stand und dessen Fach­kräf­te­si­che­rung. Im Fokus stehen auch in Zukunft Vorhaben zur Erhö­hung der Inno­va­ti­ons­kraft des Erzge­birges.

Janett Dudda
Unter­neh­mens­be­ra­terin & Coach
Vom Freund zum Chef

Janett Dudda ist nicht nur pfif­fige Psycho­login und coole Coach, sondern ich hat auch 13 Jahre Startup-Erfah­rung in leitenden Funk­tionen im eCom­merce. Alles, was sie in den Marketing‑, Produkt- und Support-Teams auspro­biert, gelernt und perfek­tio­niert hat, gibt sie nun begeis­tert weiter: sie berät Grün­de­rInnen und Unter­neh­me­rInnen auf ihrem Weg VOM FREUND ZUM CHEF und hilft ihnen, Stol­per­fallen zu meiden und ihren Unfug-Radar zu schärfen.

Joana Prather
Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lerin & Coach
Vom agilen Hype zu produk­tiven Projekten

Joana hat viele Jahre als Projekt- und Change Mana­gerin in der IT Branche gear­beitet und kennt sich
aus mit den Heraus­for­de­rungen des Projekt­ge­schäfts und den persön­li­chen Bedürf­nissen der
Menschen, die manchmal darin unter­gehen. Ihrer Ansicht nach brau­chen wir mehr emotio­nale Quali­täten im Busi­ness und genau dabei unter­stützt sie zum einen kleine und mittel­stän­di­sche Unter­nehmen im Bereich
Team- und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung und zum anderen auch speziell Frauen in Männer­do­mänen als Coach und Mentorin.

Martin Fiedler
neon­grau
Tools Tools Tools

Martin Fiedler studierte Produkt­de­sign an der HTW Dresden und dem IKDC in Lund. Seit 2011 ist er geschäfts­füh­render Partner des Design­büros neon­grau. Das Unter­nehmen erhielt Auszeich­nungen beim German Design Award, IF, Focus Open sowie sechs mal den Säch­si­schen Staats­preis für Design. Martin ist Gründer und Vorstand von neon­worx und Wir gestalten Dresden sowie im Vorstand des Landes­ver­bandes der Kultur- und Kreativ­wirtschaft Sachsen e.V.

Mary-Anne Kockel
Paka/me
Tools Tools Tools

Mary-Anne Kockel liebt die Heraus­for­de­rung für schwie­rige Aufgaben einfache Lösungen zu erar­beiten. Seit 10 Jahren entwi­ckelt sie als Paka/me elegante digi­tale Produkte für komplexe Aufträge — auch für begrenzte Budgets. 2015 hat sie das Startup bring-toge­ther mitge­gründet und hält seitdem das Team mit Asana bei Laune.

Mary-Anne Kockel
Social Design Netz­werk Leipzig
Frag die Hood

Als Desi­gnerin und Media­torin unter­stützt Maxi Blunck Unter­nehmen und Projekt­teams bei Trans­for­ma­tions- und Inno­va­ti­ons­pro­zessen mit dem Fokus auf deren Kommu­ni­ka­ti­ons­kultur und Poten­zi­a­l­ent­fal­tung. Als Projekt­lei­terin unter­stützte sie bis zum Sommer den Verein Krea­tives Leipzig e.V. beim Aufbau des Projekts „Bran­chen­netz­werk Design im Leip­ziger Westen“ und ist Mitbe­grün­derin des Social Design Netz­werks Leipzig.

Mary-Anne Kockel
Upsolut Sports GmbH
On the Way to New Work

Dr. Michael Traut­mann war Unter­neh­mens­be­rater, Werber und globaler Marke­ting­chef bei Audi. Seit 15 Jahren ist er als Unter­nehmer tätig. Er hat die Werbe­agentur thjnk (vormals kemper­traut­mann) und die Sport Marke­ting Firma Upsolut Sports (Erfinder der Fitness Chal­lenge HYROX) mit gegründet. Seit dem 1. Mai 2017 ist er zusammen mit Chris­toph Magnussen Gast­geber des Podcast: “On the Way to New Work”. In über 160 Episoden haben die beiden mit Ihren Gästen darüber gespro­chen, wie sich Arbeit verän­dert. In der Jubi­lä­ums­folge 100 waren die beiden in Ann Arbor, zu Gast bei Frithjof Berg­mann, dem in Sachsen gebo­renen Begründer der New Work Bewe­gung.

Foto: Kristin Schmidt

Oliver Hein­rich
Rocketman & Bear
Krea­tive Rück­keh­re­rInnen

Vom Junior Art Director bis zum Execu­tive Crea­tive Director (u.a. bei Strich­punkt / Jung von Matt / Track) hat Oliver Hein­rich alle Stationen durch­laufen. Nachdem er in 8 Städten gewohnt hat, kehrte er 2018 in seine Heimat die Ober­lau­sitz nach Görlitz zurück. Dort ist er Founder & Geschäfts­führer der Rocketman and Bear GmbH & Co. KG in Görlitz.

Wer glaubt 20 Jahre Expe­ri­ence in der Krea­tiv­branche und große Titel verschaffen dir Vorteile wenn du in Sachsen wieder ankommst? Ich nicht mehr… ich habe mich neu erfunden!”

Reno Rössel
Service­stelle Heimat
Krea­tive Rück­keh­re­rInnen

Als Sozi­al­ar­beiter orga­ni­sierte Reno Rössel jugend­kul­tu­relle Projekte an Schulen und in Frei­zeit­ein­rich­tungen. Er machte den Jugend­li­chen Mut, an sich zu glauben und ihre Träume nicht aus den Augen zu verlieren. Viele gingen in die weite Welt, weil es ihnen in den länd­li­chen Räumen zu eng wurde. Heute berät er Rück­keh­rende, unter­stützt Grün­dende und versucht den Cowor­king- und Maker­space „Hä?ppy Lab“ in Bautzen zu etablieren.

„Jede Rück­kehr ist ein Neustart!“

Innen­Robert Fischer
Manicx
Krea­tive Rück­keh­re­rInnen

Nach mehreren lang­jäh­rigen Auslands­auf­ent­halten in London/UK und Santiago de Chile kehrte Robert Fischer 2013 nach Plauen/V. zurück und macht sich dort mit seiner Firma Manicx (Dienst­leister für Bewegt­bild­pro­duk­tion und digi­tales Marke­ting) selb­ständig. 2016 waren er und sein Team zwei­fa­cher Preis­träger beim Säch­si­schen Staats­preis für Design.

“Es kommt nicht darauf an wo du bist, sondern was du daraus machst”.

Prof. Dipl.Ing. 
Fein­kost e G
Gemeinsam wirt­schaften

Prof. Dipl.Ing. Ronald Scherzer-Heiden­berger ist in Nürn­berg geboren, studierte Archi­tektur an der TU München und arbei­tete als Selbst­stän­diger Archi­tekt und Stadt­planer. Seit 1995 ist er Professor für Regio­nal­pla­nung und Städ­tebau an der HTWK Leipzig und seit 1997 Senator der HTWK Leipzig. 2004 grün­dete er die Kunst- und Gewer­be­ge­nos­sen­schaft Fein­kost e G in Leipzig und 2008 die scherzer archi­tekten part­ner­schaft in Nürn­berg und Leipzig.
dsfg

Sabine Fekete
MARX­MAID
Karma und Kommerz

Sabine Fekete ist Absol­ventin des Royal College of Art in London und arbeitet seit mehr als zehn Jahren im eigenen Studio frei­be­ruf­lich als Gestal­terin. Dabei unter­stützen Sie und das Team der MARX­MAID Unter­nehmen medien- und diszi­plin­über­grei­fend in den Berei­chen Design Stra­tegy, Design Thin­king, Corpo­rate Design und Product Inno­va­tion.
sdfg

Sebas­tian Hoffman
SMartDE e G
Gemeinsam wirt­schaften

Sebas­tian Hoff­mann arbeitet für die Smart-Genos­sen­schaft in der Orga­ni­sa­tions- und Stra­te­gie­ent­wick­lung und in der Mitglie­der­be­treuung. Sein beruf­li­cher Hinter­grund ist das Musik­ge­schäft, in dem er von 2005 bis 2016 als Booking-Agent tätig war und Europa-Tour­neen für Musi­ke­rInnen, v. a. aus den USA und Kanada, orga­ni­siert hat. Von 2014 bis 2015 hat er als Orien­tie­rungs­be­rater für das Berliner Bera­tungs­an­gebot Music Pool Berlin gear­beitet, für das er weiterhin Work­shops zum Thema grenz­über­schrei­tendes Arbeiten und Tour-Booking anbietet. In Berlin bucht er die monat­liche Konzert­reihe Four­track on Stage und ist Mitver­an­stalter des Musik­fes­ti­vals “Down by the River”.

Simon Baum­heier
markenzoo eG Dresden
Gemeinsam wirt­schaften

Der Diplom-Desi­gner aus Dresden ist Mitgründer und Vorstands­vor­sit­zender der markenzoo eG. Simon Baum­heier ist spezia­li­siert auf Grafik­kon­zep­tion sowie die Konzep­tion von Leit­mo­tiven und Bild­welten.

“Wir arbeiten gemeinsam soli­da­risch und auf Augen­höhe und treffen Entschei­dungen demo­kra­tisch. Dafür ist die Genos­sen­schaft die perfekte Unter­neh­mens­form.”

Dr. Sven Lehmann
markenzoo eG Dresden
Gemeinsam wirt­schaften

Der Grafik­de­si­gner aus Dresden ist Mitgründer und Beirat der markenzoo eG. Sven Lehmann ist spezia­li­siert, inge­nieur­tech­ni­sche Zusam­men­hänge und komplexe Inhalte in Layout­kon­zepten und in Print­me­dien umzu­setzen.

“Soli­da­risch und gleich­be­rech­tigt gemeinsam Ziele mit wirt­schaft­li­chem Erfolg im Fokus zu verfolgen sind kein Wider­spruch. Die Genos­sen­schaft ermög­licht unter­neh­me­ri­sches Handeln bei gleich­zei­tiger Förde­rung ihrer Mitglieder.”

Swana Sobottka
unge­stalt GbR
Tools Tools Tools

Swana Sobottka star­tete ihren beruf­li­chen Werde­gang in der Wissen­schaft. Doch dann hing sie die Biochemie an den Nagel und tauschte sie ein gegen kontex­tu­elle Krea­tiv­ar­beit und ein freieres Arbeits­um­feld in der Krea­tiv­branche. Seit 4 Jahren ist Sie nun Konzep­terin und Copy Writerin bei unge­stalt, dem Leip­ziger Kollektiv für Kommu­ni­ka­ti­ons­de­si­gner und hat dort wahre Passion gefunden.

Talina Rinke
Arbeits­räume der Zukunft
Schöne Aussichten

Talina Rinke studierte Kultur­ma­nage­ment in Potsdam. Sie arbei­tete als Projekt­ma­na­gerin in der freien Kultur­szene, für verschie­dene Kultur­in­sti­tu­tionen Berlins sowie in Leip­ziger Agen­turen. Seit Sommer 2019 leitet sie die Geschäfts­stelle Krea­tives Leipzig e.V. und ist als Projekt­ma­na­gerin für das “Projekt Arbeits­räume der Zukunft” des Landes­ver­bandes der Kultur- und Kreativ­wirtschaft Sachsen e.V. in Koope­ra­tion mit Kreativ­wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V., RKW Thüringen GmbH und Krea­tives Leipzig e.V. zuständig. Im Rahmen dieses Projektes ist die Sicht­bar­ma­chung von Räumen für die Kultur- und Kreativ­wirtschaft im Mittel­deut­schen Revier zentraler Bestand­teil ihrer Arbeit.

Tobias Loy
Marken­ent­wickler
Marken­ent­wick­lung für Krea­tive

Tobias Loy unter­stützt Unter­nehmen mit der stra­te­gi­schen Ausrich­tung ihrer Marken beim Design und entwi­ckeln von digi­talen Produkten.
asdf

Tom Potut­schek
Gecko Two GmbH
Tools Tools Tools

Tom Potut­schek ist Co-Founder und COO der Gecko Two GmbH aus Leipzig. Direkt nach seinem Studium der Betriebs­wirt­schaft ging es für ihn in die USA. Mit neuen Eindrü­cken wieder in Deutsch­land grün­dete er gemeinsam mit seinem Geschäfts­partner Chris­to­pher Sieben­hüner die Gecko Two GmbH. Für ein neues Unter­nehmen ist einer der zentralen Fragen, die nach dem geeig­neten Tool. Auch Gecko Two stellte sich diese Frage sehr intensiv, das Ergebnis ist monday.com

Tom Ritschel
TOMINO, FORMEN­FINDER
Gemeinsam wachsen

Tom Ritschel aus Leipzig hat nicht nur seine Wurzeln in der Pädagogik, lehrt seit 20 Jahren an verschie­denen Univer­si­täten und hat Spaß an künst­le­ri­schen Inter­ven­tionen. Er und seine inter­pro­fes­sio­nellen Teams von TOMINO und  FORMEN­FINDER sehen die Heraus­for­de­rungen durch Wachstum, Digi­ta­li­sie­rung oder Verän­de­rungen im Geschäfts­feld immer auch als Chance, um gemeinsam und mit eigenen Kräften im Unter­nehmen zu neuen Antworten und Wegen zu kommen.

Viola Lipp­mann
Illus­tra­tion, Design, Stories
Karma und Kommerz

Aufge­wachsen im Erzge­birge, mit 18 in die Welt gezogen. Nach Zwischen­stops in Berlin, Köln und Gent/ Belgien ist sie nach Dresden zurück­ge­kehrt. Viola Lipp­mann hat an der Kunst­hoch­schule Burg Giebichen­stein Spiel- und Lern­mit­tel­de­sign studiert und ist seither als Illus­tra­torin und Desi­gnerin tätig. 2016 mit dem Förder­preis der MDM ausge­zeichnet, arbeitet sie nun vorwie­gend als Autorin in der Film- und Seri­en­ent­wick­lung. Ihr Schwer­punkt liegt auf der Arbeit für und mit Kindern & Jugend­li­chen. Daher ist ihr die Betei­li­gung von jungen Menschen an Entschei­dungs­pro­zessen beson­ders wichtig.