ON THE WAY TO NEW WORK
10.00 Uhr — Saal
Keynote

“Wie uns ein Sachse für unsere längste Reise inspi­riert hat und was wir von ihm gelernt haben.”
Dr. Michael Traut­mann ist seit Mai 2017 zusammen mit Chris­toph Magnussen Gast­geber des Podcast: “On the Way to New Work”. In über 160 Episoden haben die beiden mit Ihren Gästen darüber gespro­chen, wie sich Arbeit verän­dert. In der Jubi­lä­ums­folge 100 waren die beiden in Ann Arbor, zu Gast bei Frithjof Berg­mann, dem in Sachsen gebo­renen Begründer der New Work Bewe­gung.

GEMEINSAM WIRT­SCHAFTEN
11.00 Uhr — Saal
Fish­bowl

Die Genos­sen­schaft als Wirt­schafts­mo­dell der Zukunft? Gemein­sames Wirt­schaften und gemein­same Teil­habe an Unter­nehmen gewinnen aktuell immer mehr an Rele­vanz. Auf der Suche nach einer alter­na­tiven Gesell­schafts­form, die sich von der weit verbrei­teten GmbH oder GbR unter­scheidet, ist die Genos­sen­schaft auch für krea­tive Frei­be­ruf­le­rInnen eine inter­es­sante Rechts­form, um gemeinsam Mehr­wert zu schaffen. Gemeinsam disku­tieren wir über die Genos­sen­schaft als alter­na­tives Wirt­schafts­mo­dell.

VOM AGILEN HYPE ZU PRODUK­TIVEN PROJEKTEN
11.00 Uhr — Probe­raum
Work­shop

Wie führe ich ein Scrum Projekt mit externen Part­nern und wie geht agiles arbeiten, wenn der Kunde klas­si­sche Projekt­ar­beit erwartet? Coach Joana Prather zeigt Praxis­bei­spiele für Scrum­Buts und welche Unter­stüt­zung eine Arbeits­gruppe nach Scrum braucht, um zum echten Scrum Team zu werden. Außerdem wirft sie einen kriti­schen Blick auf die lang­fris­tigen Auswir­kungen von agilem Arbeiten.

KARMA UND KOMMERZ
11.00 Uhr — Studio
Austausch

Karma oder Kommerz: Wie haltet Ihr es? Es gibt sie, die Kunden­pro­jekte, in denen ihr viele Kompro­misse eingehen müsst und die Projekte, die Euch am Herzen liegen, die aber nichts oder nur wenig einbringen. Wie wichtig sind Karma­pro­jekte für Euch persön­lich und Eure unter­neh­me­ri­schen Akti­vi­täten, um Inspi­ra­tion und neue Perspek­tiven auf die eigene Arbeit zu gewinnen? 

FRAG DIE HOOD
13.00 Uhr — Probe­raum
Work­shop

Euch schwirrt schon seit einer Weile eine Projekt­idee im Kopf rum? Eine Frage lässt Euch keine Ruhe? Ihr braucht einfach mal den Blick von außen?
Dann frag die Hood und holt Euch Feed­back und Inspi­ra­tion aus der Crowd!

Stellt Euer Projekt, Vorhaben oder Eure Idee den Teil­neh­me­rInnen der KREA­TIVES SACHSEN Beta­Kon­fe­renz 2019 vor und bekommt neuen Input von Außen. Ihr habt bei der Konfe­renz kurz (!) Zeit, Euer Projekt vorzu­stellen, danach geht Ihr in Klein­gruppen und könnt dort rund 50 Minuten gemeinsam denken, Euch Feed­back und Anre­gungen von Euren Kolle­gInnen aus Nah und Fern holen. KREA­TIVES SACHSEN stellt Euch ein Canvas und Work­shop­ma­te­rial zur Verfü­gung, so dass Ihr die Ergeb­nisse fest­halten und mitnehmen könnt.

Bitte reicht Euer Thema bis zum 18.10.2019 ein.

ANMEL­DUNG FRAG DIE HOOD

Die Frage­stel­le­rInnen erhalten freien Eintritt und stehen auf der Gäste­liste der KREA­TIVES SACHSEN /// Beta­Kon­fe­renz 2019. Wir können maximal sechs Frage­stel­le­rInnen berück­sich­tigen.

KREA­TIVE RÜCK­KEH­RE­RINNEN
13 .00 Uhr — Saal
Fish­bowl

Wie sehen die Rahmen­be­din­gungen für Rück­keh­re­rInnen aus der Kultur- und Kreativ­wirtschaft aus? Wie kann ein opti­males Umfeld für krea­tive Rück­keh­re­rInnen in Sachsen gestaltet werden? Rück­keh­re­rInnen und Gemeinden berichten und disku­tieren im Fish­bowl-Format über die Bedin­gungen für eine Rück­kehr in die säch­si­sche Heimat.
In Koope­ra­tion mit Service­stelle Heimat.

Foto: Kristin Schmidt

GEMEINSAM WACHSEN
13.00 Uhr — Studio
Vortrag

“Toll” Wir wachsen!” — Wenn kleine und kleinste Unter­nehmen wachsen, dann wachsen oft nicht nur Auftrags­di­men­sionen, Umsätze und die Zahl der Mitar­bei­tenden. Es wachsen auch die Heraus­for­de­rungen an die Kommu­ni­ka­ti­ons­struk­turen, die Arbeits­tei­lung, das Projekt­ma­nage­ment und mitunter das Unter­neh­mens­kon­zept. Der Work­shop eröffnet Einblicke in die Heran­ge­hens­weise von Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lern bei Wachstum und “Wachs­tums­schmerzen” kleiner Unter­nehmen in der Kreativ­wirtschaft. Ausge­hend von Beispielen aus der Perspek­tive von Betrof­fenen und Bera­te­rInnen, stehen Erfah­rungen und Fragen der Teil­neh­me­rInnen im Mittel­punkt des Work­shops.

ZUSAMMEN GENIEßEN — SCHOKI
14.15 Uhr — Geheim-Spot
Verkos­tung

Die Mache­rInnen des Euro­Bean Choco­late Festi­vals verkös­tigen uns mit einigen der besten Scho­ko­laden aus der ganzen Welt und zeigen, dass Scho­ko­lade nicht nur der leckere Snack am Abend, sondern auch eine wunderbar ener­gie­volle Wach­ma­cherin sein kann. Jedes Jahr findet in Sachsen Anfang August das Euro­Bean Choco­late Festival statt, das die faire und biolo­gi­sche Bean to Bar Scho­ko­lade in den Mittel­punkt stellt.

ZUSAMMEN ENTSPANNEN — YOGA
14.15 Uhr — HALLE 14
Yoga­ses­sion

Ein 45-minü­tiges Brea­kout, um die innere Balance wieder zu entde­cken und neue Energie zu tanken. Simple Körper­übungen (Asanas) kombi­niert mit wirk­samen Atem­übungen lassen Yoga­neu­linge sowie fort­ge­schrit­tene Yogis abschalten und rege­ne­rieren. Mit Yoga auf dem Stuhl werden einfache, aber effek­tive Übungen zur Entspan­nung und Locke­rung unkom­pli­ziert möglich — sogar im Büro, Atelier oder Probe­raum. Mit einer abschlie­ßenden Mini-Medi­ta­tion können klare Gedanken, neue Ideen und wich­tige Lebens­en­ergie fließen, um entspannt den dritten Teil der Konfe­renz zu erleben.

ZUSAMMEN ABSCHALTEN — KINO
14.15 Uhr — Luru Kino
Film

Im Luru Kino wollen wir noch einmal an den Ort der letzten Beta­Kon­fe­renz 2018 zurück­kehren — dem ibug Festival für urbane Kunst. Gezeigt werden kurze Filme aus den letzten Jahren ibug in Limbach-Ober­frohna, Chem­nitz und Reichen­bach.

ZUSAMMEN ERKUNDEN — SPIN­NEREI
14.15 Uhr — Baum­woll­spin­nerei Leipzig
Führung

In einer kleinen Führung über das Gelände der Leip­ziger Baum­woll­spin­nerei gibt es neben prägnanten Einbli­cken in die Geschichte einen Rund­gang durch einige Gale­rien mit kurzer Vorstel­lung der aktu­ellen Ausstel­lungen, sowie eine halb unter­ir­di­sche Entde­ckungs­reise durch die Gänge der ansäs­sigen Druck­werk­stätten. Der Wandel des Geländes, von der Baum­woll­spin­nerei zum Kunst­standort wird einge­hend erläu­tert.

ZUSAMMEN ERFAHREN — KUNST
14.15 Uhr — HALLE 14
Ausstel­lung

Ein Back­lash des Auto­ri­tären hat die Demo­kra­tien welt­weit erwischt. Die Ausstel­lung ENDEN DER FREI­HEIT in der HALLE 14 des Spinn­erei­ge­ländes zeigt, wie Künst­le­rinnen, Künstler und Gruppen darauf reagieren. Sie stemmen sich gegen neue Zumu­tungen, gehen auf die Straße, betei­ligen sich am gesell­schaft­li­chen Aushand­lungs­pro­zess, weisen auf Gefahren hin und provo­zieren ihrer­seits. Welchen poli­ti­schen und künst­le­ri­schen Einschrän­kungen sehen sie sich gegen­über?

TOOLS TOOLS TOOLS
15.30 Uhr — Saal
Speed Präsen­ta­tionen

Welche digi­talen Tools machen Euch das Arbeits­leben leichter? Der Work­shop gibt Praxis­ein­blicke in nütz­liche digi­tale Tools wie Trello, Slack oder Team­work Projects. Damit Ihr den Über­blick in komplexen Projekten und dezen­tral orga­ni­sierten Teams behaltet.

VOM FREUND ZUM CHEF
15.30 Uhr — Probe­raum
Work­shop

Woran merke ich, dass mein Team mehr Führung braucht? Und wie entwickle ich mich mit meinem wach­senden Team vom “Freund zum Chef”? Psycho­login und Coach Janett Dudda zeigt, mit welchen Tools produk­tive Zusam­men­ar­beit gelingt und wie Grün­de­rInnen und Unter­neh­me­rInnen fähige Führungs­kräfte für ihre Teams werden. Eure Fragen und Erfah­rungen sind ausdrück­lich erwünscht!

MARKEN­ENT­WICK­LUNG FÜR KREA­TIVE
15.30 Uhr — Studio
Vortrag

Was ist eine Marke? Spoiler: Euer Logo und die Farben sind es nicht. Denn: Eine Marke ist ein Unter­nehmen mit Persön­lich­keit und außerdem der ausschlag­ge­bendste Punkt im Zeit­alter des “Infor­ma­tion Over­load” nicht vergessen zu werden. Ihr bekommt das Rüst­zeug an die Hand um erste Schritte zu einer authen­ti­schen Marke zu gehen. Neben der Vision/Mission wird es um Marken­werte gehen.

SCHÖNE AUSSICHTEN — DEIN ARBEITS­RAUM DER ZUKUNFT
17.30 Uhr — Saal
Raum­pitch­ses­sion

Wo können und wollen wir arbeiten? Ob in brach­lie­genden Manu­fak­turen, Indus­trie­bauten, leer­ste­henden Laden­ge­schäfte, Gast­höfen oder Gehöften — es gibt zahl­reiche Gebäude und Räume in mitt­leren und kleinen Städten, die sich für die Nutzung durch Kultur- und Krea­tiv­un­ter­neh­me­rInnen eignen und in denen das Enga­ge­ment der Kultur- und Kreativ­wirtschaft als Motor des Struk­tur­wan­dels wirkt. In dieser Session stellen Bürger­meis­te­rInnen aus Sachsen Euch poten­ti­elle Arbeits­räume aus dem Mittel­deut­schen Revier vor. Für mehr Kultur- und Kreativ­wirtschaft in Klein- und Mittel­städten.

BAR TAKE­OVER & TASTING MIT KATZ & TONIC
18.00 Uhr — Thea­terbar
Cock­tails & Musik

Am 25. und 26. Oktober über­nimmt Steffi die Thea­terbar im LOFFT — Das Theater. Wenn sie nicht gerade Hamster malt oder Löwen foto­gra­fiert, bloggt sie über Cock­tails, Gin Tonic & Co. Für die Thea­terbar UNGE­HEUR OBEN erfindet sie neue Cock­tails. Bunt, fruchtig und lecker. Dazu natür­lich chil­lige Musik und bequeme Sessel.