++ Leider ist die Veran­stal­tung ausge­bucht. Aufgrund der hohen Nach­frage findet die Veran­stal­tung erneut am 09. März 2022 statt. ++

Welche Formen der sozialen Absi­che­rung gibt es für Solo-Selbst­stän­dige in Deutsch­land? Im Work­shop erläu­tern wir die Künst­ler­so­zi­al­kasse als Beispiel eines sozialen Absi­che­rungs­sys­tems und stellen Vor- und Nach­teile gegen­über. Im Sinne der Frage „reicht das?“ heben wir insbe­son­dere die Leer­stellen, die die KSK in ihrer momen­tanen Konzep­tion nicht abdeckt, hervor und erör­tern gemeinsam die Frage „Wie sieht die KSK der Zukunft aus?“. In einem anschlie­ßenden Diskurs werden indi­vi­du­elle Fragen zur KSK geklärt und mögliche neue Formate durchdacht.

WANN? 19. Januar 2022 /// 14.00 bis 16.00 Uhr
WO? Online via Zoom (Link erfolgt mit der Anmeldung)

TICKETS

Stellt indi­vi­du­elle Fragen gerne vorab an friederike.kislinger@kreatives-sachsen.de, damit sie im Work­shop bear­beitet und beant­wortet werden können.

REFE­RENT
Andri Jürgensen – Kanzlei Kunst­recht (Kiel)
Aufbauend auf seinen eigenen Erfah­rungen in verschie­denen Kunst- und Medi­en­bran­chen hilft Andri Jürgensen Künstler:innen und Verwerter:innen, ihre Rechte zu verstehen und diese durchzusetzen.

Ein Angebot im Rahmen von “Selbst­stän­dige Arbeits­welten gestalten” von KREA­TIVES SACHSEN in Koope­ra­tion mit dem Haus der Selbstständigen.