Industriekultur ist ein in Deutschland geprägter Begriff, der nicht nur die Gesamtheit des Erbes beschreibt, das die industrielle Revolution hinterlassen hat, sondern auch die Fortschreibung des Thema  in die Zukunft implementiert.

WANN? 24. April 2021 /// 20.15 – 21.15 Uhr
WO? Online auf Youtube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inzwischen wird Industriekultur in unterschiedlichen Zusammenhängen kommuniziert, wissenschaftlich erforscht oder für Marketingzwecke genutzt. Aber was meint dieser Begriff genau? Wie kann man die Begrifflichkeiten “Kultur” und “Industrie” zusammenbringen? Welche Wahrnehmung gibt es in der Bevölkerung und wie kann man das Thema überhaupt vermitteln?

Diese Fragen diskutieren wir mit:
Josefine Frank (Standortleiterin der Zentralausstellung der Landesausstellung zur sächsischen Industriekultur Zwickau)
Andreas Gosch (Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der Landesausstellung zur sächsischen Industriekultur  Zwickau)
Carsten Krautz (Mitglied des Vorstands des Industriekultur Leipzig e.V.)

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen der WerkSchau 2021 in Kooperation mit der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.