Forschung sucht syste­ma­tisch nach neuen Erkennt­nissen. Indus­trie­un­ter­nehmen entwi­ckeln hoch spezia­li­sierte neue Produkte und Services. Die Kreativ­wirtschaft erschließt und gestaltet Anwen­dungs­kon­texte und macht Inno­va­tionen so für die Nutzer:innen verständ­lich und anwendbar. 

Das produk­tive Zusam­men­spiel aus Forschung, Indus­trie und krea­tiver Exper­tise ist ein wich­tiger Motor unserer Wirt­schafts­ent­wick­lung. Wie sieht es damit in Chem­nitz aus? Als Standort für auto­nomes Fahren, als Expe­ri­men­tier­feld für nach­hal­tige Stadt­ent­wick­lung, als Euro­päi­sche Kultur­haupt­stadt 2025

Die Reihe 3hoch3 stellt anhand dieser Themen Chem­nitzer Projekte und Unter­nehmen vor und lotet aus,  wie sich auch hier Indus­trie, Forschung und Krea­tiv­un­ter­nehmen gegen­seitig voran­bringen können. 

WANN? 29. April 2021 /// 18.00 — 19.45 Uhr
WO? Online
Die Teil­nahme ist auf 25 Personen begrenzt, bitte anmelden.

ANMELDEN

3hoch3 ist eine Veran­stal­tungs­reihe im Rahmen der Werk­Schau 2021 in Koope­ra­tion mit dem Indus­trie­verein Sachsen 1828 e.V. und Krea­tives Chem­nitz e.V., unter­stützt von der Chem­nitzer Wirt­schafts­för­de­rungs- und Entwick­lungs­ge­sell­schaft (CWE).