Die Produktionsbedingungen in den Freien Darstellenden Künsten führen zu ganz eigenen, spezifischen Aufgaben und kulturpolitischen Verantwortlichkeiten von KulturproduzentInnen. Viele freiberuflich tätige KulturproduzentInnen in Sachsen agieren auf diesem Gebiet als SolounternehmerInnen – oftmals bis an die Grenzen ihrer Möglichkeiten und mit bescheidener Anerkennung.

Warum stattdessen sich nicht zusammenschließen und ein Produktionsbüro gründen, um Kräfte zu bündeln, Energien freizusetzen und sich respektvoll zu stützen? Was braucht es dafür? Wie finden sich die richtigen PartnerInnen? Welche Strukturen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sollten geschaffen werden? Elena Polzer und Anna Wille von ehrliche arbeit, das führende freie Kulturbüro in Berlin, geben Auskunft.

WANN? 01.04.2019  // 19.00 – 21.00 Uhr
WO?  „Büro um die Ecke“ im Zentralwerk Dresden // Riesaer Straße 32 // 01127 Dresden

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.
Um eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung an lachenicht@landesbuero-sachsen.de wird gebeten.

LEITUNG
Elena Polzer & Anna Wille (ehrliche arbeit, Berlin)
ehrliche arbeit wurde 2006 als Plattform für die freien darstellenden Künste in Berlin gegründet. ehrliche arbeit verbindet Konzept- und Projektentwicklung mit Projektleitung oder Produktionsleitung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kuration, Dramaturgie und Seminarleitung sowie Redaktion, Textarbeit und Übersetzungen für die freien darstellenden Künste in Berlin und darüber hinaus. ehrliche arbeit ist Mitglied im Dachverband Zeitgenössischer Tanz Berlin, im Landesverband Freie Theaterschaffende Berlin und im Internationalen Theaterinstitut Deutschland. ehrliche arbeit sind: Anka Belz, Janina Benduski, Anna Mareike Holtz, Nina Klöckner, Sandra Klöss, Andrea Oberfeld, Elena Polzer, Ilka Rümke.

WERKEN ist eine Kooperation zwischen Kreatives Sachsen und dem Landesbüro Darstellende Künste Sachsen e.V.
Mit freundlicher Unterstützung vom „Büro um die Ecke“ im Zentralwerk Dresden.